Ein mobiler Sandkasten ist der neue Arbeitsort

Publiziert vom OnlineNarr am 14.01.2020

Für den temporären Ex-Stapi, François Scheidegger, ist der neue Arbeitsort, ab heute bis Aschermittwoch, ein mobiler Sandkasten. Als frisch gekürter Sheriff darf er zudem auf den grösseren Marktplatz-Sandkasten aufpassen. Aufpassen, damit keine "keini Hüng dört schiffe". 

 

Mit vielen Guggenklänge der Schuelschwänzer, Froschzunftguggemusig und Cocoloris feierten die Narren den Beginn der Fasnachtszeit. Gross bejubelt wurde der neue Arbeitsort von Stapi Scheidegger als neu gewählter Sandkastenaufpasser und noch grösser gefeiert wurde die Machtübernahme durch Obernarr Päddu der Erste. Nach der Stärkung durch das, von der Stadt Grenchen offerierte, reichhaltige Apérobuffet ging es für viele Narren gleich weiter. Der Hilariabend gehört ja bekanntlich den Fasnächtler in ihren Zünften.

Gerüchten zufolge soll es in den Restaurants Baracoa und Krebs noch sehr lange hoch zu und her gegangen sein. Die Fasnachtszeit ist eingeläutet und die nächsten Termine (Gosche, Plauschvorverkauf, Gratisrisotto, usw.) stehen schon bald an. "Es pöpperlet" bei manchen Narren langsam immer heftiger...  

Zurück

Kommentar

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

Name:

E-Mail (required, not public):

Website:

Kommentar :

Prüfziffer:
Bitte Text eintragen